Was ist die KfW-Förderung?

Die staatliche KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) wurde bereits im Jahre 1948 gegründet und gilt mittlerweile als eine der größten Förderbanken weltweit. Sie vergibt besonders zinsgünstige Darlehen und einmalige Zuschüsse, mit denen Wohneigentümer ihre Baufinanzierung ergänzen können. Wie erhalten Sie einen KfW-Kredit oder -Zuschuss? Welche Fördermaßnahmen gibt es konkret und wie können Sie diese beantragen? Welche Voraussetzungen für die Gewährung der Hilfen müssen Sie erfüllen?

Ein zinsgünstiges KfW-Darlehen dient in der Regel nur als Ergänzung der eigentlichen Baufinanzierung. Eine vollständige Finanzierung eines Wohnungs- oder Hauskaufs ist über die KfW nicht möglich. Die KfW-Förderung ist vorrangig Privatpersonen vorbehalten, die eine Immobilie kaufen oder bauen wollen und den Fokus dabei auf Umweltbewusstsein, Energieeffizienz und Klimaschutz legen. Auch viele Vorhaben zum umweltgerechten Aus- und Umbau von Wohneigentum werden von der KfW über Kredite und Zuschüsse unterstützt. Um eine KfW-Förderung im Rahmen der eigenen Immobilienfinanzierung zu erhalten, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Table Of Contents

Ihren Förderantrag müssen Sie in jedem Fall vor dem Projektbeginn stellen.
Sie müssen der KfW-Bank alle relevanten Unterlagen zeitnah vorlegen.
Ihre Hausbank muss dazu bereit sein, den Bau oder den Kauf einer Immobilie unter Berücksichtigung eines KfW-Kredites zu finanzieren. 
Da Sie das KfW-Darlehen nicht direkt bei der KfW beantragen können, übernimmt die Hausbank die Bonitätsprüfung.
Weitere Förderbedingungen ergeben sich je nach Projekt und individuellen Anforderungen.

Grundsätzlich können Sie verschiedene Fördermaßnahmen der KfW-Bank miteinander kombinieren, wodurch sich die gewährte Kreditsumme zum Teil deutlich erhöhen kann. Die Vergabe dieser Kredite ist allerdings an spezielle Bedingungen geknüpft. So muss Ihr Immobilienprojekt beispielsweise bestimmte Energieeffizienz-Standards erfüllen – Stichwort: KfW-Effizienzhaus. Darüber hinaus ist bei vielen Programmen der KfW-Förderung die Begleitung eines Energieberaters erforderlich, der das Projekt genau prüft und Ihnen als Kreditnehmer bei Fragen zur Seite steht.

Mit wenigen Klicks zum Traumhaus

Gut zu wissen

Seit Ende 2018 können Sie auch das Baukindergeld über die KfW-Bank beantragen. Durch diese spezielle Fördermaßnahme bekommen Sie pro Kind und Jahr 1.200 Euro als Zuschuss zur Baufinanzierung hinzu. Um das Baukindergeld zu erhalten, darf jedoch das zu versteuernde Jahreseinkommen Ihres gemeinsamen Haushalts maximal 90.000 Euro betragen. Für jedes weitere Kind erhöht sich diese Grenze um 15.000 Euro.

Jetzt Top-Konditionen bei über 450 Banken unverbindlich vergleichen lassen und das beste Angebot bekommen

  • Kreditbetrag:
    Euro
    Kreditlaufzeit:
    Postleitzahl:
    Beleihung:
    Tilgung:
  • Wofür können Sie die KfW-Förderung nutzen?

    Die KfW-Bank hilft dem Kreditnehmer dabei, sich den Wunsch von den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Allerdings werden nicht grundsätzlich alle Projekte und Immobilienkäufe von Privatpersonen finanziert. Stattdessen bietet die KfW-Bank verschiedene Förderbereiche an:

    Förderung für energieeffizientes (Um-)Bauen

    Bauprojekte und Umbaumaßnahmen, die sowohl den Energiebedarf als auch den Verbrauch reduzieren, werden von der KfW-Bank durch Zuschüsse und zinsgünstige Kredite gefördert. Das bezieht sich auf den Neubau sowie den Kauf von bereits existierenden Häusern und Eigentumswohnungen.

    Förderung von Photovoltaikanlagen und sonstigen erneuerbaren Energien 

    Die KfW-Förderung bezieht sich auch auf die Anschaffung, den Bau sowie den Um- und Ausbau von Anlagen für erneuerbare Energien. Dazu gehören unter anderem Anlagen zur Stromgewinnung aus Wind-, Wasser- und Sonnenkraft sowie Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen und spezielle Akkuspeicher.

    Altersgerechte Umbauten

    Möchten Sie Barrieren in Gebäuden und im dazugehörigen Wohnumfeld verringern oder bei einem Neubau auf altersgerechte Maßnahmen achten, können Sie grundsätzlich ebenfalls auf KfW-Förderung zurückgreifen.

    Förderung durch Baukindergeld 

    Das Baukindergeld soll es vor allem jungen Familien und Alleinerziehenden ermöglichen, den Traum von den eigenen vier Wänden wahr werden zu lassen. Über einen Zeitraum von 10 Jahren können Sie auf diesem Wege 12.000 Euro pro Kind erhalten.

    Existenzgründung und Bildungsförderung

    Neben (Neu-)Bauprojekten und Immobilienkäufen werden auch Studenten, Existenzgründer und Menschen, die eine Aus-, Fort- oder Weiterbildung planen, von der KfW-Bank mit speziellen Förderprogrammen finanziell unterstützt.

    Welche Förderprogramme bietet die KfW an?

    Die KfW bietet zahlreiche Förder- und Kreditprogramme an, die Sie als Privatperson für den Kauf, den Bau, die Sanierung sowie die Erneuerung von Wohnimmobilien nutzen können.

    Förderungen für energieeffizientes Bauen, Kaufen und Sanieren

    KfW 151/152Energieeffizientes Sanieren: Gefördert werden Darlehen und Tilgungszuschuss für komplette und/oder einzelne Maßnahmen mit einer Förderhöhe von bis zu 120.000 Euro (Zuschuss bis 48.000 Euro).
    KfW 153Energieeffizientes Bauen/Kaufen: Gefördert werden Darlehen und Tilgungszuschuss für den Bau oder Kauf eines KfW-Effizienzhauses mit einer Förderhöhe von bis zu 120.000 Euro (Zuschuss bis 30.000 Euro).
    KfW 167Energieeffizientes Sanieren als Ergänzungskredit: Gefördert werden Darlehen für die Umstellung der Heizanlage auf erneuerbare Energien mit einer Förderhöhe von bis zu 50.000 Euro.
    KfW 430Energieeffizientes Sanieren als Zuschuss: Gefördert werden Zuschüsse für komplette Sanierungen oder einzelne Maßnahmen mit einer Förderhöhe von bis zu 48.000 Euro.

    Förderungen für weitere Maßnahmen rund um Häuser und Wohnungen

    KfW 124Wohneigentum: Gefördert werden Darlehen für den Kauf oder Bau eines selbst genutzten Eigenheimes mit einer Förderhöhe von bis zu 100.000 Euro.
    KfW 134Wohneigentum: Gefördert werden Darlehen für den Kauf von Genossenschaftsanteilen mit einer Förderhöhe von bis zu 50.000 Euro.
    KfW 159Altersgerechtes Umbauen: Gefördert werden Darlehen für den Barriereabbau und verbesserten Einbruchschutz mit einer Förderhöhe von bis zu 50.000 Euro.
    KfW 270Erneuerbare Energien: Gefördert werden Darlehen für die Errichtung oder den Erwerb von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien mit einer Förderhöhe von bis zu 50 Millionen Euro.
    KfW 424Baukindergeld: Gefördert werden Zuschüsse für Familien und Alleinerziehende zum Kauf oder Bau von Wohneigentum in Höhe von 12.000 Euro pro Kind und Jahr.
    KfW 455Altersgerechtes Umbauen: Gefördert werden Zuschüsse für den Abbau von Barrieren im Wohnraum in Höhe von bis zu 6.250 Euro.

    Ein abschließender Tipp

    Wie hoch ist die KfW-Förderung?

    Wie viel die KfW-Bank zum Kauf oder Bau Ihres Wohnobjektes beisteuert – und welche Bedingungen daran geknüpft sind –, hängt vor allem von den individuellen Aspekten Ihres Projektes ab. Eine konkrete Angabe der Fördersumme lässt sich im Vorfeld also nicht machen. Grundsätzlich sind die möglichen Kreditbeträge in Bezug auf die Bauförderung auf 30.000, 50.000 und 100.000 Euro gedeckelt. Die Tilgungszuschüsse werden auf diese Beträge abgestimmt.

    Tipp

    Erfolgt die KfW-Förderung im Rahmen Ihrer Immobilienfinanzierung, ist immer die eigene Bank der Ansprechpartner für den Kreditnehmer, nicht die KfW. Dies gilt auch in Bezug auf eventuelle Sondertilgungen, Laufzeiten, Zinsbindungen und Fristen.

    Wie kann ich einen KfW-Kredit beantragen?

    Da die KfW-Bank selbst über kein eigenes Filialnetz verfügt, müssen Sie sämtliche Anträge über einen der zahlreichen Finanzierungspartner stellen. Dazu gehören eine Reihe von Banken und Sparkassen sowie Versicherungen und andere Finanzierungsinstitute und -dienstleister. Das Baukindergeld jedoch können Sie direkt über die KfW beantragen. Da die KfW-Förderung nur einen Teil der gesamten Baufinanzierung ausmacht, wird in der Regel Ihre Hausbank zunächst den Immobilienkredit durchplanen, bevor Sie den KfW-Kredit beantragen können.

    Und noch ein Tipp

    KfW-Förderung Tipps

    Mit unserem kostenlosen Baufinanzierungsrechner lassen sich sämtliche Szenarien im Handumdrehen durchspielen. So wissen Sie schon vor dem ersten Beratungsgespräch, mit welchen Tilgungsraten und Zinssätzen Sie bei der Finanzierung rechnen müssen.

    Jetzt Top-Konditionen bei über 450 Banken unverbindlich vergleichen lassen und das beste Angebot bekommen

  • Kreditbetrag:
    Euro
    Kreditlaufzeit:
    Postleitzahl:
    Beleihung:
    Tilgung:
  • kfw foerderung

    Die Vor- und Nachteile eines KfW-Kredites

    Die KfW-Förderung kann für Sie als Kreditnehmer viele Vorteile, allerdings auch einige Nachteile mit sich bringen. Hierbei kommt es auf das individuelle Projekt und die persönliche Situation an. Neben niedrigen Zinsen und einer langen Sollzinsbindung von bis zu 20 Jahren bietet ein KfW-Kredit auch niedrige Monatsraten in den ersten tilgungsfreien Jahren, rückzahlungsfreie Zuschüsse und die Möglichkeit, mehrere Förderprogramme miteinander zu kombinieren.

    Dafür wird jedoch im Falle einer Sondertilgung in der Regel eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangt und falls Sie den Kredit nicht rechtzeitig abrufen, müssen Sie mit hohen Bereitstellungszinsen rechnen. Darüber hinaus kann der Einsatz eines Energieberaters zusätzliche Kosten verursachen, die nicht über das KfW-Darlehen abgedeckt werden. Da die Anforderungen an die geförderten Baumaßnahmen sehr anspruchsvoll und somit auch kostenintensiv sein können, sollten Sie sich frühzeitig umfassend über die Bedingungen für das eigene Vorhaben informieren.

    Scroll to Top