Die wichtigsten Versicherungen für Hausbesitzer und Immobilieneigentümer 

Auf Nummer sicher: die besten Versicherungen für Hausbesitzer

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um das eigene Haus und Grundstück gegen eventuelle Schäden zu versichern. Doch stellt sich gerade für Neueigentümer oft die Frage, welche Versicherungen tatsächlich notwendig und sinnvoll sind. Wie kann man sich beispielsweise gegen Sturmschäden schützen? Welche Versicherung zahlt im Falle eines Brandes? Und was ist bei Schadenersatzforderungen zu beachten? Baufinanzierungen.de liefert die Antworten und zeigt, welche Versicherungen wirklich wichtig sind.

Wenn es um das Thema Versicherungen für Hauseigentümer geht, gibt es zahlreiche Dinge, auf die man achten sollte. Welche das sind, wie man sich am besten schützen kann und auf welche Policen man auf keinen Fall verzichten sollte, wird hier aufgezeigt.

wichtige versicherungen2

wichtige versicherungen

Sobald die Baufinanzierung in trockenen Tüchern ist und der Kaufvertrag unterschrieben wurde, können neue Eigentümer durchatmen: Der Traum von den eigenen vier Wänden ist wahr geworden. Allerdings ist die Verschnaufpause meist nur von kurzer Dauer, schließlich müssen die Immobilie und das Grundstück versichert werden. Hier stellt sich die Frage, welche Versicherungen grundsätzlich sinnvoll und tatsächlich notwendig sind. Wie kann sich der Eigentümer beispielsweise vor Sturmschäden oder anderen natürlichen Gefahren schützen? Was passiert, wenn ein Feuer ausbricht oder die teure Photovoltaikanlage durch starken Hagel beschädigt wird? Und wer haftet, wenn jemand auf dem Grundstück ausrutscht und Schadenersatz verlangt?

Der Keller steht unter Wasser, das Dach wurde durch einen Sturm beschädigt. Für Immobilieneigentümer ist das eine Horrorvorstellung, die allerdings Realität werden kann. Daher sollten sie sich so früh wie möglich gegen diese und weitere potenzielle Gefahren absichern. Doch wer sich mit dem Thema Immobilienversicherungen beschäftigt, wird schnell erkennen, dass man die eigenen vier Wände für nahezu alle Eventualitäten versichern kann. Aber welche Versicherungen sind wirklich sinnvoll und wogegen sollte sich jeder Hausbesitzer versichern, um im Ernstfall nicht auf hohen Kosten sitzen zu bleiben?

Die folgende Übersicht listet die 5 wichtigsten Versicherungen für Hausbesitzer und Immobilieneigentümer auf.

Die (Wohn-)Gebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung gilt als Muss für jeden Eigentümer. Denn sie umfasst nicht nur die gesamte Immobilie, sondern auch alle fest eingebauten Gegenstände. Darüber hinaus deckt die Gebäudeversicherung zahlreiche Schäden ab, die zum Beispiel durch Feuer, Wasser oder Überspannung entstanden sind.



Die Elementarschadenversicherung

Wenn Überschwemmungen, Hochwasser, Erdsenkungen oder sonstige Naturereignisse zu Schäden am Haus führen, hilft die sogenannte Elementarschadenversicherung.

Haftpflicht(versicherung) für Hausbesitzer

Bei selbstgenutzten Immobilien spielt die private Haftpflichtversicherung für den Haus- oder Wohnungsbesitzer eine wichtige Rolle. Denn sie sichert den Eigentümer gegen eventuelle Schadenersatzansprüche ab. 

Die Hausratversicherung

Um alle beweglichen Gegenstände – wie beispielsweise Möbel, Elektrogeräte und Kleidung – gegen Schäden zu versichern, empfiehlt sich die Hausratversicherung. Zudem kann diese Police individuell angepasst und nach Belieben erweitert werden, damit auch Fahrräder und wichtige Wertsachen versichert sind.

Zusätzlicher Schutz für Photovoltaikanlagen, Scheiben, Öltanks und Co.

Wer eine Solar- beziehungsweise Photovoltaikanlage nutzt, mit Öl heizt oder eine Immobilie mit vielen Glasflächen (Wintergarten, große Fensterflächen) sein Eigen nennt, kann Zusatzversicherungen zum Schutz vor eventuellen Schäden abschließen.

Scroll to Top